FAQ

1. Was sind “kaltgepresste Säfte”?

Kaltgepresste Säfte werden bereits jahrzehntelang mittels bewehrter Technik produziert. Die Kaltpressmethode extrahiert behutsam Flüssigkeiten aus unseren rohen Zutaten, um alle ursprünglichen Nährstoffe aus ihnen zu ziehen. Diese Methode unterscheidet sich massgeblich von den traditionellen Saftpressen. Traditionelle Methoden würden dafür sorgen, dass bei der Pressung ein Temperaturanstieg erfolgt. Dieser würde einen Oxidationsprozess in Gang setzen, welcher wiederum für den Verlust von wertvollen Eigenschaften der Zutaten und eine Veränderung Ihrer chemischen Zusammensetzung sorgen würde. Es gibt zwei Schritte bei der Kaltpressmethode: Zuerst werden Obst und Gemüse zu einem Brei verarbeitet, dann wird dieser Brei in einer hydraulischen Presse verarbeitet. Das Resultat sind köstliche Säfte, voller gesunder Nährstoffe.

2. Wieso sollte ich meinen Körper entschlacken?

Sich einer Entschlackung zu unterziehen, ist eine natürliche Weise, sich selber etwas Gutes zu tun. Unterstützen Sie Ihre Verdauung, sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Körper leichter anfühlt und lernen Sie, welche Nahrungsmittel Ihnen guttun. Ganz nebenbei, ohne dass Sie es bemerken, eignen Sie sich schlechte Essgewohnheiten an. Diese Gewohnheiten hängen oft mit einem stressigen Leben zusammen. Auf lange Sicht sammeln wir Schlacken, körpereigene Abfallstoffe, in unserem Körper. Diese können durch eine spezielle Ernährungsweise abgebaut werden. Eine ein bis fünf Tage lange Diät aus kaltgepressten Säften würde Ihnen schon helfen diese Schlacken abzubauen und Energie zurück zu gewinnen. Wenn Sie erst einmal eine unserer Kuren absolviert haben, wird sich Ihr Körper so sehr an gesunde und natürliche Nahrung gewöhnt haben, dass er von selbst nach ihr verlangen wird. So wird es Ihnen leicht fallen, sich von ungesunden Nahrungsmitteln und schlechten Essgewohnheiten zu verabschieden. Ihr nun gesünderer und regenerierter Körper wird es Ihnen danken.

3. Sind Entschlackungskuren für jeden geeignet?

Es ist uns sehr wichtig zu betonen, dass wir keine Ärzte sind. Wir bieten weder ärztliche Beratung, noch bieten wir von Ärzten unterstützte Kuren an. Wir empfehlen allen, die unter Krankheiten leiden oder Medikamente zu sich nehmen, ihren Hausarzt zu konsultieren. Wir raten Ihnen ab, sich einer Kur zu unterziehen, während einer Schwangerschaft oder Stillzeit. Auch für Menschen unter 18 Jahren sind unsere Kuren nicht geeignet. Grundsätzlich sollten Sie Ihrem Bauchgefühl vertrauen: Hören Sie immer auf Ihren Körper und tun Sie, was für Sie am angenehmsten ist.

4. Gibt es verschiedene Wege meinen Körper zu entschlacken?

Ja, gibt es. Bei uns finden Sie eine grosse Auswahl an Kuren, von denen Sie die Beste für sich und Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse auswählen können. All unsere Kuren beruhen auf den Prinzipien einer ganzheitlichen Ernährung. Unter Rücksprache mit unserer Heilpraktikerin Simona Sironi haben Sie auch die Möglichkeit eine Kur abzuwandeln und auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse abzustimmen. Auch die Dauer einer Kur können Sie selbst bestimmen – von einem Tag, bis maximal fünf Tage.

5. Hilft eine Kur abzunehmen?

Während unserer Reinigungskur verlieren Sie vielleicht Gewicht, aber das ist nicht das eigentliche Ziel. Wir wollen erreichen, dass Sie sich langfristig wohler in Ihrem Körper fühlen. Unser Ziel ist es Schlackstoffe abzubauen, Ihre Ernährung zu verbessern und Ihren Körper und Ihren Energiehaushalt zu regenerieren.

6. Ist es schwierig eine Kur zu befolgen?

Machen Sie sich keine Sorgen. Sich nur von flüssiger Nahrung, für einen Tag oder länger, zu ernähren ist zwar eine bemerkenswerte Ernährungsumstellung, aber viel einfacher, als Sie vielleicht glauben. Denn wir stellen jede Kur so zusammen, dass es Ihnen an gesunden, leckeren und natürlichen Nährstoffen nicht fehlen wird. Darüber hinaus können Sie, als Alternative zu einer reinen Saftkur, sich dazu entscheiden, unsere Säfte mit Suppen und Smoothies zu kombinieren. Unsere Suppen und Smoothies sind von Natur aus cremiger, da sie sehr viele Ballaststoffe besitzen. In seltenen Fällen können auch Kopfschmerzen auftreten, da Sie sich vielleicht nach etwas zu kauen sehnen, in diesem Fall sollten sie etwas Obst, Sellerie oder Mohrrüben essen. Das Wissen, dass Sie Ihren Körper dabei unterstützen Schlacken abzutransportieren, wird Ihnen sicherlich zusätzlich beim Durchhalten helfen. Eines ist sicher: am Ende unserer Kur werden Sie sich gesünder und erholter fühlen.

7. Kann ich während einer Kur weiterhin arbeiten?

Das können Sie. Sie sollten nur ein paar kleine Änderungen vornehmen: Als erstes empfehlen wir Ihnen, sich bereits ein paar Tage vorher auf die Kur vorzubereiten. Ausserdem raten wir Ihnen eine Kur zu machen, wenn Sie Zeit und Musse haben auf Ihren Körper zu hören und sich um ihn zu kümmern. Deshalb wäre es von Vorteil, besonders arbeitsintensive und stressige Zeiten für eine Kur zu vermeiden. Gehen Sie früh zu Bett und versuchen Sie mindestens acht Stunden pro Nacht zu schlafen. Vergessen Sie nicht, dass Ihr Körper hart arbeiten muss, um seine Schlacken abzubauen.

8. Darf ich Alkohol, Kaffee oder koffeinhaltigen Tee während Ihrer Kur trinken?

Nein, Sie sollten solche Getränke vermeiden, weil diese gegen den entschlackenden Effekt unserer Kur arbeiten.

9. Darf ich während Ihrer Kur rauchen?

Wenn Sie bestmögliche Ergebnisse aus Ihrer Kur ziehen wollen, sollten Sie auf das Rauchen verzichten.

10. Darf ich Kräutertee trinken?

Ja, das dürfen Sie. Kräutertees sind gut für Sie, vor allem während der kälteren Monate des Jahres. Während Sie sich unserer Kur unterziehen, haben Sie in manchen Fällen eine niedrigere Körpertemperatur. Deswegen wird eine heisse Tasse Kräutertee (solange er kein Koffein enthält) Ihre Körpertemperatur ansteigen lassen und ein wohliges Gefühl in Ihnen hervorrufen.

11. Darf ich während Ihrer Kur Sport machen?

Ja, dürfen Sie. Sport zu machen ist eine sehr gute Idee, solange Sie Ihren Körper nicht überstrapazieren. Während Sie sich unserer Kur unterziehen, werden Sie sich energiegeladener fühlen. Dennoch sollten Sie diese neu gewonnene Energie nicht missbrauchen, vermeiden Sie es Ihren Körper zu überfordern. Anstatt Aerobic-Übungen, sollten Sie einfach einen strammen Spaziergang machen oder schwimmen gehen. Bewegung unterstützt Ihren Stoffwechsel. Yoga und Entspannungsübungen sind auch gut geeignet.

12. Was darf ich, wenn meine Kur vorbei ist, essen?

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Ernährung nur langsam auf Ihre gewohnten Essgewohnheiten wieder umzustellen. Ihre ersten Mahlzeiten sollten leicht und bekömmlich sein. Vergessen Sie nicht langsam zu essen, kauen Sie alles gut durch und trinken Sie genug Wasser. Sie können selbstverständlich auch einen bis drei Säfte pro Tag trinken. Ernähren Sie sich vollwertig und essen Sie mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Vor allem am ersten Tag nach Ihrer Kur sollten Sie den Verzehr von Fertiggerichten, sowie raffiniertem Zucker, Weizen, Fleisch, Räucherfleisch und Milchprodukten vermeiden. Aber Sie werden sowieso bemerken, dass Ihr Körper kein Verlangen nach solchen Lebensmitteln mehr verspürt. Er hat sich an die gesunde Ernährung gewöhnt. Nutzen Sie unsere Kuren, um Ihre Essgewohnheiten zu verbessern!

13. Wem kann ich während einer Kur Fragen stellen?

Falls Sie Beratung benötigen, unsere Heilpraktikerin, Simona Sironi, ist stets für Sie da. Bitte zögern Sie nicht sie zu kontaktieren.

*HINWEIS: Depuravita darf KEINE medizinischen Dienstleistungen erbringen; wir sind KEINE Ärzte; wir bieten KEINE medizinische Versorgung an; wir bieten KEINE medizinische Beratung an. Wenn Sie ärztliche Beratung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Keine der auf dieser Website enthaltenen Informationen darf als medizinischer Rat interpretiert werden. Rechtlicher Hinweis: Bevor Sie sich einer neuen Ernährung unterziehen, empfehlen wir Ihnen, sich mit Ihrem Hausarzt zu beraten. Depuravita ist KEIN Gesundheitszentrum. Weder Depuravita noch seine Mitarbeiter und/oder sein Personal können eine ärztliche Beratung anbieten oder eine Diagnose stellen. Alle von Depuravita bereitgestellten Informationen ersetzen NICHT die ärztliche Beratung, Konsultation, Beurteilung oder Behandlung.